Ich und meine Spaßbremse
                    

        

                                                                                                           (Fortsetzung folgt)

 

 

 

Wenn wir gemeinsam aufs Meer hinaus blicken, in allen Himmelsrichtungen die Freiheit spüren, dann sind wir nicht mehr Mensch und Hund, sondern zwei verwandte Seelen.

   (Verfasser unbekannt) 

 

 

 

Mein Jahr 2011:

vier wunderschöne Wochen an der Côte d'Azur, stundenlange Spaziergänge durch Wald und Flur, etliche Pferdeäpfel verspeist, 

mir die ein oder andere warme Mahlzeit besorgt. Meinen beiden Spaßbremsen öfter mal den Stinkefinger gezeigt. 

Mich im Sand paniert, im toten Fisch und anderen lecker riechenden Dingen gewälzt. 

Meine Zweibeiner mit absoluter Konsequenz erzogen und last but not least mit meinem Gummiboot 

durch den Pool geschippert.  

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 

79581